ie Kleinstadt Teuchern bei Weißenfels spielte gegen Ende des 17. Jahrhunderts eine für das
  Musikleben erstaunliche Rolle. Drei bedeutende Komponisten aus der Zeit von Bach, Händel und Telemann kamen an diesem Ort zur Welt.
Reinhard Keiser, 1674 in Teuchern geboren, erlangte
als Hauptkomponist an der renommierten Hamburger Gänsemarktoper Weltruhm. Christian Schieferdecker, Sohn eines Teucherner Organisten und Schulrektors, übernahm in Lübeck das Amt des hochgeachteten Dietrich Buxtehude an der dortigen Marienkirche.
Der in Krössuln bei Teuchern geborene Johann David Heinichen errang als Kapellmeister von August dem Starken überregionalen Ruf.



Wir bieten dem eiligen Surfer eine Kurzfassung und interessierten Besuchern eine ausführliche
Informationsmöglichkeit über das Leben und Wirken Reinhard Keisers.
Bitte wählen Sie im Topbereich aus.